HomeKlettern

Unser Verein ist Zertifziert

Klettern

Hoch hinaus

  • PDF
  • Druckbutton anzeigen?
  • E-Mail

Der Berg ruft: Mittwochs ist Klettertag für Kinder und Jugendliche in der Felsberger Turnhalle

Immer wieder nach ganz oben

Felsberg. Routiniert reibt sich die zwölfjährige Shirley Speier die zierlichen Hände mit Magnesium ein, damit sie besseren Halt hat. Sie steht vor der großen Kletterwand in der Turnhalle der Gesamtschule Felsberg und will hoch hinaus.

Junge Höhenfans: von links Elisa, Shari, Tobias, Gruppenleiterin Heike Miedler, Jasmin, Jana, Carolina Schmid und Shirley Speier. Fotos: Szerman

Nach ein paar Aufwärmübungen legt sie den Gurt mit der großen, silbernen Schnalle an. Gesichert von Freundin Carolina Schmid, die auch in der Klettergruppe ist, geht es dann auch schon aufwärts.

„Partnercheck, heißt das unter Kletterfreunden“, sagt Carolina. Die beiden Mädchen klettern jeden Mittwoch in der Turnhalle unter der Leitung von Streetworkerin Heike Miedler. Die fünf Meter hohe und elf Meter breite Kletterwand steht seit vier Jahren in der Felsberger Turnhalle. Wer den Raum betritt, dem steigt sofort der PVC-Fußboden-Geruch in die Nase. Es ist bitterkalt. Die Kälte ist auch das Einzige, was spontan ans Gebirge erinnert.

„Es ist ein Sport, der viel Vertrauen fordert, denn Shirley könnte nicht bis dort oben klettern, wenn sie nicht gesichert würde“, sagt Trainerin Miedler.

Die Wand ist gespickt mit bunten Griffen in unterschiedlichen Farben, auf denen die Füße halt finden. „Die Farben bedeuten jeweils einen anderen Schwierigkeitsgrad“, sagt Shirley. Sie dürfe bereits alle erklimmen. In Windeseile stößt sie sich mit den Füßen ab, Freundin Carolina hält das Seil fest in ihren Händen. Eins, zwei, drei - und sie steht wieder auf dem PVC-Boden. Sie zieht mit ihren immer noch weiß gefärbten Fingern die Schnürsenkel ihrer Turnschuhe enger. „Ich habe extra Kletterschuhe, die müssen eine Nummer kleiner sein, als ich sonst trage“, sagt die junge Kletterexpertin. Auch an Wettbewerben habe sie schon teilgenommen. „In Hanau habe ich letztes Jahr im Oktober den dritten Platz gemacht“, sagt sie stolz.

Inzwischen bilden sich auch die ersten Schweißtropfen auf Shirleys Stirn. Aber Schluss ist noch nicht. Denn jetzt wird noch gebouldert, verkündet Leiterin Miedler. Bouldern sei der neue Trendsport unter den Kletterbegeisterten. Das ist ungesichertes Klettern mit anschließendem Abspringen auf einer Höhe von drei bis vier Metern. Augenzwinkernd verrät Miedler, dass sie gerne eine Boulderecke in der Halle hätten. „Dafür werden noch Sponsoren gesucht“, sagt sie.

Shirley und die anderen springen und toben noch ein wenig an der Wand - nach zwei Stunden ist der Kletterspaß zu Ende. Shirley sagt mit einem Lächeln: „Nächste Woche geht es wieder hoch hinaus.“ Kontakt: Heike Miedler, Tel: 05662/?400466.

Von Meryl Szerman

Quelle: HNA 16.02.2010

 

Unsere Kletterwand

  • PDF
  • Druckbutton anzeigen?
  • E-Mail

IMG_6618

Wenn Du Interesse hast komm einfach mal vorbei!

Wo: Kleine Halle Felsberg (linker Eingang)
Wann: Mittwoch. ab 16:00Uhr Kinderklettern, Donnerstag ab 18:00Uhr Erwachsene

Die Benötigte Ausrüstung (Schuhe, Gurt, Seil, Karabiner usw...) wird gestellt

IMG_6616 IMG_6617 IMG_6615